Wie berichtet fertigen ProWork Mitarbeiter*innen mit Beeinträchtigungen seit den Achtzigerjahren am Linzer Standort Verkaufsaufsteller (sogenannte Displays) für Nestlé Österreich.

Durch eine genaue Arbeitsvorbereitung werden die Arbeitsplätze so gestaltet, dass sie von den Mitarbeiter*innen mit Beeinträchtigung gut gemeistert werden können.  Und das mit Erfolg – wie derzeit im LT1 Beitrag „Blinde Frau baut Regale“ zu sehen ist – denn in Summe werden jährlich für Nestlé 20.000 Paletten mit Nahrungsmitteln neu konfektioniert.

MEHR DAZU HIER IM LT1 BEITRAG

Der Beitrag gibt einen sehr guten Einblick in die Geschützte Arbeit: Günther Dachs (Geschäftsfeldleiter FAB ProWork) informiert darin gemeinsam mit Birgit Gerstorfer (Soziallandesrätin Land OÖ) und Peter Sturm (Nestlé Head of Supply Chain) über die Herausforderungen und Ansprüche, die seit Beginn der Kooperation erfolgreich bewältigt werden.

Call Now Button